Zum Raumausstatterhandwerk zählt auch der Bereich der Polstermöbel und hierbei auch die Begutachtung industriell gefertigter Polstermöbel.

Zum einen ist es aus Sicht der Handwerkskammern unstreitig, dass die von ihnen öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen Produkte begutachten, die weiterhin vom Handwerk gefertigt werden und bei denen immer noch der Mensch und so die handwerkliche Arbeit im Vordergrund steht und ein entsprechender Kenntnisstand im Handwerk gegeben ist, auch wenn es Leistungen der Industrie betrifft.  

Zugleich werden insbesondere industriell gefertigte Polstermöbel zwar in Serie, aber noch mit sehr viel „Man-Power“, also in Handarbeit hergestellt.

Sachverständige für das Tischlerhandwerk, KFZ, Installateure und Schneider begutachten und bewerten industriell hergestellte Produkte wie Möbelstücke, Kleidung, Autos und Heizungen. 

Der Sachverständige hat dabei die Produktionsweise der Industrie unter Berücksichtigung der geltenden Regelwerke zu berücksichtigen. 

Darüber hinaus führt insbesondere der Fachverband der Sachverständigen regelmäßig Schulungen und Fortbildungen speziell für den Bereich „industriell gefertigte Polstermöbel" durch, an denen die geschulten Sachverständige teilnehmen.

Die Frage ob ein ö.b.v. der HWK Polsterhandwerk (Raumausstatter) industriell gefertigte Polstermöbel begutachten kann oder darf ist in sich widersinnig, da er alle auf dem Markt befindlichen Polstermöbel selbst fertigen kann.





 


.


 


Anforderung an Polstermöbel !

 

Wenn Sie auf Ihrem neuem Sofa, Sessel, oder Stuhl schlecht sitzen, weil die Polster zu weich sind und das Leder Falten oder Risse hat oder der Stoff Fäden zieht und und und........ kann ich Ihnen durch Überprüfung und fachliches Wissen eine Antwort zu den Beanstandungen und einem Mangel geben.

Polstermöbel welche handwerklich oder industriell hergestellt werden, müssen nach den anerkannten Regeln des Fachs, sowie dem Stand der Technik gefertigt sein, die dient als Bewertungsgrundlage.  

Hierbei wird bei der handwerklichen Arbeit ein höherer Anspruch in der Ausführung zu Grunde gelegt und verlangt.

Bei industriell hergestellten Polstermöbel können aufgrund der  Stückzahlen größere Abweichungen innerhalb der Fertigung  auftreten.